Echte Füchse

zahlen keine Miete.

  • 0 800 - 222 05 50
  • Mo. - Fr. 8.00 - 19.00 Uhr

Baufinanzierung – die individuelle Finanzierung für Ihr Eigenheim

Mit der richtigen Baufinanzierung ist es möglich, den Traum vom eigenen zu Hause zu verwirklichen. Dabei ist es wichtig, eine für Sie maßgeschneiderte Lösung zu finden – denn Baufinanzierungen sind so individuell wie Ihre Immobilie. Abhängig von der Immobilie, Ihrem finanziellen Spielraum und Einkommen und Ihrer aktuellen Lebenssituation, kommt es darauf an, ein Finanzierungsmodell und nicht zuletzt auch eine Bank zu finden, die auf Ihre Möglichkeiten eingeht. Und die Ihnen die für Sie attraktivste Immobilienfinanzierung zu Top-Konditionen anbietet.

Welche Immobilie kann ich mir leisten?

Jeder Mensch hat seine eigene Vorstellung vom Traumhaus. Diese hängt mit der persönlichen Lebenssituation, dem Alter, dem Familienstand und den individuellen Bedürfnissen und Wünschen zusammen. Doch unabhängig vom Geschmack, von der Lage, von der Größe und vom Typ der Immobilie spielen das Budget und die finanzielle Situation eine wichtige Rolle bei der Entscheidung. Nur die wenigsten können sich ein Haus oder eine Eigentumswohnung von ihrem Ersparten kaufen. Die meisten angehenden Eigenheimbesitzer müssen eine Finanzierung abschließen.

Wie viel zu Hause Sie sich leisten können, hängt von Ihrem Eigenkapital und von Ihrem Einkommen, aber auch von den Konditionen, wie dem aktuellen Zins, der Laufzeit, den möglichen Sondertilgungen etc., ab. Auch eine etwaige KfW-Förderung bei der KfW-Bank kann eine Rolle spielen. In der Regel müssen Sie Ihren Kredit in einer festgelegten, monatlichen Rate an die Bank zurückzahlen – und zwar über die gesamte Kreditlaufzeit hinweg. Diese setzt sich nicht nur aus der Tilgung, sondern auch aus den Zinsen zusammen.

Lassen Sie sich von unseren spezialisierten Finanzexperten oder online von unserem Baufinanzierungsrechner online ausrechnen, was Ihre Wunschimmobilie kosten darf und welche Baufinanzierung, sprich welche monatliche Rate, Sie sich auch langfristig leisten können.


Was macht eine Immobilienfinanzierung aus?

Es gibt verschiedene Faktoren, die eine Baufinanzierung ausmachen und auf die man achten sollte. In der Regel bedingen sich die einzelnen Elemente gegenseitig.

Zinssatz: Wer eine Immobilie kauft oder neu baut und dafür bei einer Bank ein Darlehen aufnimmt, muss an den Kreditgeber Bauzinsen zahlen. Der Zinssatz hängt nicht nur von der Höhe des Darlehens, vom Effektivzins, vom Sollzins, von der Zinsbindung und von der Höhe der Tilgung ab, sondern auch von der aktuellen Lage auf dem Zinsmarkt.

Laufzeit: Je kürzer die Laufzeit ist, desto niedriger ist in der Regel auch der Zins. Bei der Festlegung der Laufzeit sollte berücksichtigt werden, dass der Kredit möglichst mit Eintritt ins Rentenalter vollständig abbezahlt ist.

Tilgung: Die monatliche Kreditrate setz sich immer aus dem Bauzins plus der Tilgung zusammen. Mit Tilgung ist der Betrag gemeint, mit welchem die Kreditsumme zurückgezahlt wird. Der Bauzins hingegen geht an den Darlehensgeber. Schließt man einen Kreditvertrag ab, beinhaltet dieser einen Tilgungsplan. Es wird in diesem der Tilgungssatz festgehalten; sprich: wie viel Prozent der Schuldensumme man jährlich tilgen möchte. Je höher der Tilgungssatz ist, desto schneller sind Sie folglich schuldenfrei.

Sollzinsbindung: Ein wichtiger Faktor beim Abschluss einer Baufinanzierung ist der Sollzins. Dieser wird für einen bestimmten, vertraglich festgelegten Zeitraum bindend vereinbart. Er ist unabhängig davon, wie sich der Leitzins während dieser Zeit verändert. Die Dauer der Sollzinsbindung beeinflusst die Höhe des gebundenen Sollzins. Bleibt nach Ablauf der Sollzinsbindung noch eine Restschuld bestehen, muss eine Anschlussfinanzierung vereinbart werden. Diese Anschlussfinanzierung hat einen neuen Zinzsatz.

Sondertilgung: Viele Finanzierungsmodelle beinhalten Sondertilgungen, also außerplanmäßige Tilgungen, die dabei helfen, den Kredit schneller zurückzuzahlen. Denn durch eine Sondertilgung werden die Zinsen niedriger und die Schuldensumme dadurch reduziert.


Welche Baufinanzierung passt zu mir?


Es gibt verschiedene Finanzierungsmodelle und Darlehensformen, die für eine Immobilienfinanzierung in Frage kommen. Die häufigste Variante ist das klassische Annuitätendarlehen. Beim Annuitätendarlehen nimmt man einen Kredit auf und zahlt diesen über eine bestimmte Laufzeit Monat für Monat an den Darlehensgeber in festgelegten Kreditraten zurück. Die Kreditrate setzt sich dabei aus Zins und Tilgung zusammen. Rate für Rate wird die Restschuld getilgt, wodurch sich der Zinsanteil reduziert und der Tilgungsanteil steigt. Die monatliche Belastung bleibt aber konstant. Alternative Darlehensformen, die deutlich seltener genutzt werden, sind zum Beispiel das Volltilger-Darlehen, eine besondere Form des Annuitätendarlehens, sowie das Ratentilgungsdarlehen und das Endfällige Darlehen.

Bei der Frage, für welches Finanzierungsmodell man sich entscheidet, sollte man langfristig planen und sich von spezialisierten Experten beraten lassen.


Warum sollte ich über Eigenkapital verfügen?

Die Bonität des Kreditnehmers und die Höhe des eingesetzten Eigenkapitals beeinflussen den Zinssatz für die Immobilienfinanzierung. Je mehr Eigenkapital Sie haben, desto attraktiver sind die Konditionen für Ihren Kredit – das heißt, der Zinssatz, den Sie an die Bank zahlen müssen, sinkt. Empfehlenswert ist es, Eigenkapital in Höhe der Kaufnebenkosten vorweisen zu können. Diese Kosten beinhalten die Maklerprovision, die Grunderwerbssteuer sowie die Notar- und Grundbuchgebühren und machen in der Regel circa 10 bis 15 Prozent des Kaufpreises aus.


Welche Unterlagen benötige ich für eine Baufinanzierung?

Um Ihnen ein individuelles Angebot für ein Darlehen unterbreiten zu können, brauchen wir von creditweb bzw. die Bank einige Unterlagen von Ihnen, die sowohl Sie als Darlehensnehmer als auch die zu finanzierende Immobilie betreffen. Um eine reibungslose, schnelle Abwicklung zu erreichen, sollten Sie folgende Unterlagen vorlegen:



  • Kopie Ihres Personalausweises
  • individuelle Einkommensnachweise (Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate/Einkommenssteuerbescheide der letzten zwei Jahre/Rentenbescheid/Gewinnermittlungen der letzten zwei Jahre etc.)
  • Eigenkapital-Nachweise (Kontoauszüge/Nachweise über andere Geldanlagen)
  • Entwurf des Kaufvertrages
  • Bauzeichnungen/Baubeschreibung/Fotos der Immobilie
  • Wohnflächenberechnung der Immobilie
  • aktuelle Flurkarte und Lageplan der Immobilie
  • aktueller Grundbuchauszug

Unser Tipp:

Es ist ratsam, sich rechtzeitig um eine Immobilienfinanzierung und um die nötigen Unterlagen zu kümmern. In der Regel dauert es unabhängig vom Anbieter bis zu drei Monate, bis Ihnen das Darlehen ausgezahlt wird. Wenn Sie alle Unterlagen vorliegen haben und die Zeit drängt, kann der Vorgang aber auch beschleunigt werden und Sie erhalten das Geld innerhalb von zwei Wochen.


Wer unterstützt mich bei meiner Baufinanzierung?

Als einer der größten Anbieter von Baufinanzierungen in Deutschland setzt sich creditweb für die individuelle Finanzierung Ihrer Immobilie ein. Wir berechnen Ihnen, wie viel zu Hause Sie sich leisten können. Unsere spezialisierten Experten ermitteln objektiv aus dem Angebot von über 400 Darlehensgebern die besten Konditionen für Ihr Bauvorhaben. Sie finden das ideale Finanzierungsmodell mit den besten Konditionen für Sie und unterstützen Sie bei einer möglichst schnellen und einfachen Durchführung. Profitieren Sie von unserem bundesweiten Niederlassungs-Netz, unserem umfassenden Service und unserer mehrfach ausgezeichneten und TÜV-geprüften Beratung. Sprechen Sie uns gern an und lassen Sie sich ausführlich informieren.



Als ersten Schritt empfehlen wir Ihnen, unseren Baufinanzierungsrechner zu nutzen. Mit dem Rechner können Sie unverbindlich online eine Finanzierung zu den aktuellen Zinsen berechnen.